Sportwetten online

Bundesliga 22. Spieltag: Tipps Sonntagsspiele

Hamburger SV – Borussia Mönchengladbach

HSV erlebt Debakel

Borussia Mönchengladbach vs Hamburger SV Fussball 1 Bundesliga 24 09 2014 Max Kruse MöNach zwei Siegen in Folge in der Bundesliga hatte sich der HSV für das Spiel gegen Bayern am letzten Spieltag viel vorgenommen. Trainer Zinnbauer stellte seine Mannschaft offensiv auf und wollte mutig auftreten. Diese Taktik ist mehr als nach hinten losgegangen. Nach einer unterirdischen Leistung schenkten die Münchner dem HSV mit der 8:0 die höchste Pleite der Vereinsgeschichte ein. Die Mannschaft wirkte verunsichert und wurde teilweise von den Bayern mehr als vorgeführt. Nach der Klatsche sind die Hamburger im Heimspiel gegen Gladbach auf Wiedergutmachung aus. Mit der Niederlage ist der HSV jetzt auf den 13. Tabellenplatz abgerutscht und will gegen Gladbach punkten, um nicht wieder mitten im Abstiegskampf zu stecken. Ob die Hamburger gegen die Borussia wirklich eine Reaktion nach der desolaten Leistung zeigen können, bleibt abzuwarten. Im Hinspiel präsentierte sich der HSV gut, verlor am Ende aber knapp mit 0:1 Nicht mit dabei ist Marcell Jansen, der sich im Spiel gegen die Bayern verletzte. Auch Ivica Olic ist angeschlagen, ob es für einen Einsatz am Sonntag reicht, bleibt abzuwarten.

Gladbach mit Derbysieg

Nach der enttäuschenden 0:1 Niederlage gegen Schalke 04 stand für Borussia Mönchengladbach das Rhein-Derby gegen den 1.FC Köln am letzten Spieltag an. Das Spiel entwickelte sich schnell zu einer Abwehrschlacht. Beide Teams standen in der Defensive gut und ließen wenige Chancen zu. Entschieden wurde das Spiel in Nachspielzeit, als Gladbachs Xhaka zum vielumjubelten 1:0 Siegtreffer einköpfte. Mit dem Sieg sprang die Borussia von Rang 5 auf Rang 3, den sie auch im Spiel gegen Hamburg verteidigen wollen. Der Siegtorschütze Xhaka fehlt Trainer Favre allerdings im Auswärtsspiel gegen Hamburg, da er gelbgesperrt ist. Ansonsten kann Favre aus dem Vollen schöpfen, da er keine neuen Ausfälle zu beklagen hat.

Quotentipps

Die Hamburger gehen nach der 0:8 Klatsche mit Quoten von 2,70 bis 3,30 in die Partie. Gladbach reist mit Wettquoten von 2,20 bis 2,50 an. Bei einem Remis reichen die Quoten von 2,90 bis 3,45. Tipp: Auch, wenn die Gladbacher von 10 Auswärtsspielen erst drei gewinnen konnten, tippe ich auf einen Sieg der Borussia. Die Hamburger werden verunsichert und ohne Mut nach der höchsten Niederlage der Vereinsgeschichte auftreten.

Hier gehts zum Quotenvergleich HSV – Gladbach.

VfL Wolfsburg – Hertha BSC

Wolfsburg feiert Dost

Wolfsburg startete stark in die Rückrunde mit einem Sieg gegen die Bayern, einem Remis gegen Frankfurt und einem deutlichen 3:0 Sieg gegen Hoffenheim. Auch am letzten Spieltag im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen rechneten alle bereits mit einem klaren Sieg, als es mit einer deutlichen 3:0 Führung für die Wölfe in die Halbzeit ging. Die zweite Halbzeit verlief allerdings komplett anders: In der 72. Minute stand es auf einmal 4:4, ehe Bas Dost in der 93. Minute mit seinem vierten Treffer im Spiel zum 5:4 Endstand traf. Der VfL sackte die drei Punkte ein und festigte den 2. Tabellenplatz. Mit dem Spiel gegen Hertha BSC wartet nun ein Gegner, der im Abstiegskampf steckt. Die Berliner machten es dem Team von Trainer Hecking im Hinspiel nicht leicht und besiegten die Niedersachsen knapp mit 0:1. In der heimischen VW-Arena ist der VfL Wolfsburg allerdings eine Macht: Von 11 Spielen ging keines verloren, was es für die Hertha nicht leichter macht. Verzichten muss Hecking weiterhin auf Perisic, der seine Muskelverletzung noch nicht auskuriert hat.

Berlin unter Druck

Die Berliner gingen nach dem Trainerwechsel mit Neu-Trainer Dardei hochmotiviert ins erste Spiel unter dem ehemaligen Rekordspieler der Hertha. Das Spiel gegen Mainz 05 konnte die Hertha mit 2:0 gewinnen und einen wichtigen Dreier einfahren. Mit viel Euphorie ging es dann am letzten Spieltag gegen Freiburg. Die Berliner Euphorie wurde durch das frühe Gegentor in der 14. Minute durch Freiburgs Klaus getrübt. Auch in der 2. Halbzeit wurde es nicht besser: Die Spieler von Trainer Dardei fanden keine Mittel gegen die gut stehende Freiburger Mannschaft und kassierten in der 52. Minute das Gegentor zum 0:2-Endstand. Durch die Niederlage ist der Hauptstadtclub von Platz 14 auf den 17. Tabellenplatz, der den direkten Abstieg bedeuten würde, zurückgefallen. Gegen die starke Wolfsburger Mannschaft stehen die auswärtsschwachen Berliner jetzt gewaltig unter Druck. Ob Dardei das richtige Rezept gegen die Niedersachsen findet, bleibt abzuwarten.

Wettquoten und Tipps

Mit Quoten von 1,29 bis 1,40 ist der VfL Wolfsburg deutlicher Favorit. Der Hauptstadtclub reist mit Wettquoten von 7,30 bis 10,50 mit sagenhaften 12,7% Value in der Bestquote an. Bei einem Remis warten Quoten von 4,40 bis 5,70. Tipp: Ich tippe auf einen deutlichen Sieg der heimstarken Wölfe. Das Team von Trainer Hecking ist seit neun Spielen ungeschlagen und befindet sich in einer enorm starken Form, während die Berliner weiter nach ihrer Form suchen.

Hier gehts zum Quotenvergleich Wolfsburg – Berlin.